Die Seite der Familie Brand
Hier kannst du dich anmelden oder registrieren.


Nach oben

Lost Places


Verlassene Orte haben ihre ganz eigene Atmosphäre ... Einige dieser Orte kennt man vielleicht vom "sehen aus der Ferne" oder man hat schonmal davon gehärt. Wenn an diesen Lost Places ein Cache liegt, und man das Gelände betritt, ist dies ein ganz eigenes Gefühl. Wirklich faszinierend wird es dann, wenn dieser Ort wirklich verlassen ist, und nicht schon Jugendliche oder Randalierer ihr Werk verrichtet haben.

Unser "erster Lost Place-Cache" war der Multi "Das Geheimnis des Storches". Mittlerweile ist der Cache leider archiviert und das Gelände dieser alten "Knochenmühle" ist nicht mehr so frei zugänglich wie damals.
Das Dach der alten Seifenfabrik fehlte vollständig, und auch Türen und Fenster sind Fehlanzeige.
Dafür konnten und mussten wir auf die Silo-Tanks klettern um die für den Cache nötigen Informationen zu sammeln.
Deutlich "besser in Schuß" und auch deutlich größer war das Gelände des Verlassenen Fliegerhorstes Garz auf Usedom.
Ein riesen Gelände und viele Gebäude boten hier Spiel- und Entdeckerspaß für einen ganzen Tag. Wie hier ging es bis auf den Dachboden eines dreistöckigen Hauses.
Lange, verwaiste Flure ...
... riesige Hallen ...
... und unterirdische Labyrinthe ...
Im damaligen "Krankenhaus" des Fliegerhorstes stand sogar noch eine Liege.
Dieses Waschbecken war dagegen bereits in einem deutlich schlechteren Zustand.


Schreibe einen Kommentar zu dieser Seite ...
Melde dich an, um einen Kommentar zu schreiben (Hier kannst du dich registrieren.):
Benutzername:
Passwort:
Ältere Kommentare ...
Sei der Erste, der diese Seite kommentiert.

Heute ist der 10.12.2018.